Exkursion

Eintrag vom: 19.02.2019 17:15 Uhr

Die verschiedenen Gebäude des Museums sind in einem ehemaligen Judenhof untergebracht. Unterhalb zweier steil aufragender, markanter Felstürme ist das Museum als ein Wahrzeichen der Fränkischen Schweiz weit über die Grenzen hinaus bekannt.

Eine Besonderheit ist die Synagoge, ein jüdischer Gebetsraum, aus dem 18. Jahrhundert. Damals lebten im Judenhof mehrere jüdische Familien. In den Dörfern verkauften sie als wandernde Händler ihre Waren und sicherten sich so ihren kargen Lebensunterhalt.

Sie erhalten Informationen über die jüdischen Feste im Jahreskreis (Chanukka, Purim, Pessach) sowie über wichtige Stationen im Leben (Beschneidung, Bar Mizwa, Hochzeit). Zeitgleich kann die Sonderausstellung „Söldner, Schrecken, Seuchen. Franken und Böhmen im Dreißigjährigen Krieg" besucht werden.

Bei schönem Wetter: Besuch des Felsenbads oder der Teufelshöhle in Pottenstein. Abschluss mit Brotzeit in der Fränkischen Schweiz.

Die Exkursion wird vom Coburger Heimatpfelger und Ethnologen Dr. Hubertus Habel geleitet. Die Führung gestaltet Museumsleiter Dr. Jens Kraus.

Abfahrt ist um 9.30 Uhr am Anger in Coburg, Rückkehr um 17.00 Uhr am Anger.

Eintritt

Kosten: 7 € für Eintritt und Führung Fahrt in Fahrgemeinschaften Mind. 12, max. 20 Personen

Diese Veranstaltung findet statt

  • 13.07.2019 09:30 bis 17:00 Uhr