Fachtag an der Hochschule Coburg

Eintrag vom: 26.06.2019 10:33 Uhr

Wie steht es um das Verhältnis von Frauen* und Männern* in der Sozialen Arbeit? "Endlich ein Mann im Team!" oder überwiegen doch eher Vorbehalte, wenn es um den Ruf nach mehr männlichen Fachkräften in der Sozialen Arbeit geht? Machen Männer* denn etwas anders oder gar besser als die Frauen*? Jedenfalls besetzen sie schneller höhere Positionen als ihre weiblichen Kolleginnen und stehen vor allem in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sehr viel öfter, wenn nicht gar generell unter Verdacht, mit ihrem Engagement auch sexuellen Absichten zu folgen. Auf der anderen Seite werden die Menschen, an die sich die Angebote Sozialer Arbeit richten, oft in den Kategorien "gute Frauen" (alleinerziehende Mütter, weibliche Opfer männlicher Gewalt etc.) oder "schlechte Männer" (vernächlässigende Väter, Gewalttäter etc.) wahrgenommen, was oft nicht ohne Folgen für die Art ihrer Unterstützung bleibt.

Der Fach­tag will solchen und ähnlichen Beobachtungen zum Verhältnis von Frauen* und Männern* in der Sozialen Arbeit nachgehen und zu einer fachlichen Diskussion einladen, die aus einer z.T. sehr emotional geführten Debatte in ein ggf. entspannteres Miteinander und damit auch eine alltagstauglichere Haltung in den Einrichtungen Sozialer Arbeit führt. Wir freuen uns auf einen spannenden Austausch mit unseren namhaften Referent*innen, Kolleg*innen, Studierenden und vor allem: den Praktiker*innen vor Ort!

Programm

13:00 Uhr        Ankommen, Einstimmung

13:15 Uhr        Frauen und Männer in der Sozialen Arbeit. Ein Streitgespräch

                        Prof. Dr. Claudia Lohrenscheit und Matthias Scheibe, M.A., Hochschule Coburg

13:30 Uhr        Männer und Männlichkeit in der Sozialen Arbeit
                        Prof. Dr. Lothar Böhnisch, FU Bozen

14:30 Uhr        Diskussion

15:00 Uhr        Pause

15:20 Uhr        Das schlechte und das gute Geschlecht

                        Prof. Dr. Lotte Rose, Frankfurt University of Applied Sciences

16:20 Uhr        Diskussion

16:50 Uhr        Pause

17:10 Uhr        Generalverdacht und sexualisierte Gewalt

                        Prof. Dr. Constance Engelfried, Hochschule München

18:10 Uhr        Diskussion

18:40 Uhr        Abschlussplenum

19:00 Uhr        Ende der Veranstaltung


Moderation: Prof. Dr. Ralf Bohrhardt, Hochschule Coburg


Ort
Hochschule Coburg
Audimax II (Haus 10, im Erdgeschoss des Stadtfoyers)
Fußweg vom Hinterausgang des Hauptbahnhofes über die Adami- und Gabelsbergerstraße

Programm
Bild: Programm

Eigenschaften

  • Bei Schlechtwetter geeignet
  • Barrierearm

Eintritt

Eintritt frei!

Diese Veranstaltung findet statt

  • 21.11.2019 13:00 bis 19:00 Uhr

Downloads

Programmflyer