Nacht der Kontraste - 15. Coburger Museumsnacht rund um den Hofgarten: Victoria und Albert

Coburgs schönste Nacht!

Eintrag vom: 29.12.2015 11:23 Uhr

07.09.2019

Historisch kostümierte Guides nehmen in der Veste und in der Sonderausstellung „Drachenblut & Heldenmut“ die Nachtschwärmer in Empfang. Im Burghof werden die Besucher von einem leuchtenden Drachen aus der Drachenschmiede von Udo Geisel aus Marburg empfangen.

Audienz mit Queen Victoria  
Birgitt Jäckel-Beck alias Queen Victoria hält in der Großen Hofstube königliche Audienz.
In der Studioausstellung "Vicotoria & Albert" präsentiert das Kupferstichkabinett der Kunstsammlungen der Veste Coburg Autographen und Graphiken aus eigenem Bestand.

Life-Musik:
Auf der Freiluft-Bühne im 2. Burghof sorgen ein amerikanischer Gospelchor und das Lichtenfelser Jazz-Duo Dav’n’mor‘ (Klarinette und Gitarre) für ordentlich Schwung. Dav’n’mor‘ sieht sich als interessante akustische Synthese mit viel Raum für Improvisation und Klangexperimente.

In der Lutherkapelle ist das Ensemble CantiCo (Gisela Maria Paul, Erika Kreuzer, Wilfried Paul und Christian Reissinger) mit barocker Musik zu Gast.

9 Uhr, 20 Uhr, 21 Uhr: Albert is worth ten of me
Die Theaterschule COBI zeigt ein eigenes Bühnenstück über Leben und Wirken der englischen Königin Victoria und die besondere Stellung ihres Mannes Albert von Sachsen-Coburg und Gotha. Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 14 Jahren lassen die viktorianische Zeit auf der Bühne lebendig werden.

Ort: Gewölbekeller Herzoginbau, Geeignet für Zuschauer ab 8 Jahren.

Über die Spielorte und Aktionen der Museumsnacht informiert im Vorfeld ein gedrucktes Programm und die Website www.museumsnacht-coburg.de.

Museumsnacht 2018
Bild: Museumsnacht 2018/Copyright Kunstsammlungen der Veste Coburg

Eigenschaften

  • Highlight
  • Open Air
  • Familienfreundlich

Diese Veranstaltung findet statt

  • 07.09.2019 18:00 bis 01:00 Uhr