Komische Operette in drei Aufzügen von Johann Strauß

Eintrag vom: 10.10.2019 14:38 Uhr

Was tut man, wenn man wie der Schönheitschirurg Dr. Eisenstein wegen einer verunglückten Operation ins Gefängnis muss? Man geht nochmal richtig feiern. Am besten auf der Party des Prinzen Orlofsky, auf der sich Künstler und High Society tummeln. Hier gibt jeder vor, etwas zu sein, was er nicht ist: Dr. Eisenstein bandelt auch prompt als „Marquis Renard“ mit einer ungarischen Gräfin an – dumm nur, dass sich hinter deren Maske seine eigene Ehefrau Rosalinde verbirgt. Schuld ist natürlich der Champagner – oder aber die „Fledermaus“ alias Dr. Falke, der sich für eine vergangene Demütigung an Eisenstein rächen will …

Voller Champagnerlaune, sprudelnder Ironie und musikalischer Einfälle steckt die wohl berühmteste Wiener Operette von Johann Strauß (1825-1899), die sich seit ihrer Uraufführung 1874 ungebrochener Beliebtheit erfreut. Noch immer begeistern Hits wie „Mein Herr Marquis“, „Glücklich ist, wer vergisst“ oder das Uhren-Duett das Publikum, während zugleich schonungslos die Doppelmoral einer vergnügungssüchtigen Gesellschaft entlarvt wird. Holger Potocki, der zuletzt u.a. mit großem Erfolg „Pariser Leben“ in Hagen, „Die Zauberflöte“ in Magdeburg und „Jekyll and Hyde“ in Halberstadt inszenierte, wird diese rasante Verwechslungskomödie mit eigener Textfassung in einer modernen, temporeichen Version voller Witz und bitterböser Ironie auf die Bühne bringen.

Landestheater Coburg
Bild: Andrea Kremper

Eigenschaften

  • Bei Schlechtwetter geeignet

Diese Veranstaltung findet statt

  • 21.11.2019 19:30 Uhr
  • 29.11.2019 19:30 Uhr
  • 08.12.2019 15:00 Uhr
  • 11.12.2019 19:30 Uhr
  • 19.12.2019 19:30 Uhr
  • 26.12.2019 18:00 Uhr
  • 31.12.2019 15:00 Uhr
  • 31.12.2019 19:30 Uhr
  • 11.01.2020 19:30 Uhr
  • 14.01.2020 19:30 Uhr
  • 22.01.2020 19:30 Uhr
  • 24.01.2020 19:30 Uhr

weitere Veranstaltungstermine: