Eintrag vom: 25.05.2018 08:53 Uhr

Die Kunstverkaufsmesse Umschlagplatz Coburg geht in die dritte Runde

Am Samstag, den 16. und Sonntag den 17. Juni steht Coburg wieder ganz im
Zeichen der Kunst.
An zwei Tagen präsentierten über 60 renommierte
Künstler ihre Werke bei der nunmehr dritten Auflage der
Kunstverkaufsmesse Umschlagplatz Coburg in den Alten Pakethallen.

Neben den Kunstwerken bildet ganz klar auch der Veranstaltungsort der
ehemaligen Pakethallen
am Coburger Güterbahnhof einen phantastischen Rahmen seine Werke zu
präsentieren und auch ohne weitere Zwischengebühr direkt dem
Interessenten zu verkaufen. Die Künstler, die aus ganz Deutschland
anreisen, werden
ihre Kunst an diesem Wochenende zeigen und auch direkt zum Kauf
anbieten. Der Organisator Heiko Bayerlieb zeigt sich im Vorfeld zufrieden:
"Es ist unglaublich wie viele hochkarätige Künstler auch 2018 nach
Coburg kommen werden. Erstmals gingen weitaus mehr Bewerbungen ein, was
zeigt, dass sich das in ganz Oberfranken und Südthüringen einmalige
Veranstaltungskonzept langsam in der Szene herumzusprechen scheint.
Jetzt gilt es, auch weiterhin Besucher über die Stadtgrenzen von Coburg
hinaus  in die Vestestadt zu locken. Das Portfolio der zahlreichen
Profi-Künstler werden die alt ehrwürdigen Pakethallen wieder in ein
Mekka der Gemälde und Skulpturen verwandeln. Das Herz eines jeden
Kunstfreundes wird bei dieser großen Bandbreite höher schlagen". Die
Kunstverkausmesse hat am Samstag von 14 bis 24 Uhr und am Sonntag von 10
bis 18 Uhr geöffnet. Der Unkostenbeitrag liegt bei 3,50 Euro.

Am Samstag-Abend wird die Seßlacher Band  WMMF um Bildhauer Wolfgang
Schott wieder für eine niveauvolle Abendunterhaltung sorgen. Mit
Gitarre, Mandoline, Akkordeon und Percussion interpretieren die vier
Musiker alte und neue Klassiker. "Die Live-Musik kam im letzten Jahr in
den späten Abendstunden bestens beim Publikum an, so daß eine Neuauflage
dieser Erfolgsgeschichte nur logisch war. Gerade wenn es dunkel wird,
entwickelt das Gebäude und das Außengelände mit seinen zahlreichen
Lichtinstallationen ein unvergleichliches Flair. Die Musik von WMMF und
die Kunst passen einfach super zusammen." zeigt sich Heiko Bayerlieb
vorfreudig.

Auch in diesem Jahr wird es wieder den Coburger Kunstpreis Art Coburg
geben, der mit 2.000 Euro dotiert ist und von der Firma Gelder und Sorg
zur Verfügung gestellt wird. Im letzten Jahr entführte die
Thüringer Künstlerin Philine Görnandt  mit ihren auffälligen Lichtobjekten
den Preis aus Coburg. Auch die Firma von Poll führt ihr Engagement
weiter fort und so ist es möglich den Sonderpreis des Umschlagplatzes
dotiert mit 1000 Euro auszurufen, den im letzten Jahr der Hamburger
Künstler Ivan Gejko in Empfang nehmen konnte.

Zahlreiche Impressionen aus den letzten Jahren, sowie Filmbeiträge, Pressestimmen,
vieles weitere Wissenswerte und natürlich alles über die Künstler 2018 kann man im Netz unter www.umschlagplatz-coburg.de ersehen.
 

Pakethalle
Bild: Pakethalle

Diese Veranstaltung findet statt

  • 16.06.2018 14:00 Uhr
  • 17.06.2018 10:00 bis 18:00 Uhr

weitere Veranstaltungstermine: